Myofasciale Therapie

Faszien – Was ist das? 

Was kann man tun, wenn bestimmten Symptome durch herkömmliche physiotherapeutische Methoden nicht gelindert werden können? Wir dürfen vorstellen: die myofasciale Therapie!

„Faszien“ ist ein anderes Wort für Bindegewebe. Faszien findet man überall im Körper, denn sie sorgen dafür, dass die Teile unseres Körpers eine kompakte Einheit bilden – und nach Verletzungen bilden sie die Basis für die Heilung unseres Gewebes. Es steckt also viel Potential in den Faszien. Das gilt es in der Physiotherapie zu nutzen!

Durch Verhärtungen im tiefen Bindegewebe sind Patienten oft in Ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt. Zusätzlich schleichen sich ungute Bewegungsmuster ein, die bestehende Symptome nur noch verstärken. Hier kann die myofasciale Therapie helfen und zur Normalisierung beitragen.

Wie funktioniert die myofasciale Therapie bei Physioaktiv? 

Die Diagnose und den Behandlungsplan ermittelt der Therapeut durch Abtasten und dem ärztlichen Befund. Da Faszien dreidimensionale, unseren Körper durchziehende Systeme sind, ergeben sich zwei schmerzfreie Therapietechniken, ausgeführt von unseren Spezialisten:

  • Tiefengewebs-Manipulation durch Knöchel / Ellbogen
  • Oberflächliche Stretch-Griffe, um Lösung des Gewebes herbeizuführen

Unsere Physiotherapeuten bekommen ein großes Griffrepertoire vermittelt, um auf jeden Patienten perfekt eingehen zu können.

Welche Fragen haben Sie?

Fragen Sie uns, ob die Behandlung auch ihre Vitalität erhöhen kann!

Die Lockerung der Bindegewebseinschränkung soll auf den gesamten Organismus einwirken. Sie werden sich vitaler und ausgeglichener fühlen – die Beweglichkeit und Verschiebbarkeit Ihres Bindegewebes wird deutlich verbessert. Mit der myofascialen Therapie konnten wir lange Jahre von Schmerz geplagten Patienten Linderung verschaffen.